zurück

模组四:同侪教学: Modul 4: Peer-Coaching

Wochenendworkshop Peer-Coaching: Die Teilnehmenden lernen, während des Auslandsaufenthalts ihre Erfahrungen gegenseitig zu reflektieren und zu analysieren. Zusätzlich gibt’s online Feedback vom Profi-Coach.

Ein Studienerlebnis im Ausland ist in besonderer Weise abhängig davon, was man vor Ort erlebt. Der fachliche Austausch an der Hochschule, die Begegnung mit Studienkolleg*innen und Lehrpersonal, die Zusammenkunft unter Gleichaltrigen oder die Begegnungen im alltäglichen Leben auf der Straße und den Geschäften prägen die Auslandserfahrung.

Um während des China-Aufenthaltes die Möglichkeit zu haben, über besondere Ereignisse und Erlebnisse, mitunter auch herausfordernde Situationen, reflektieren zu können, bieten wir ein studienbegleitendes Peer-to-Peer Coaching an (in Tandems oder Dreiergruppen). Die „peers“ werden Stipendiat*innen sein, die zeitgleich in China studieren. Da die Studienorte voraussichtlich verschieden sind, ist die Methode online durchführbar. Sollte es eine Peer-Gruppe an einem Ort geben, können die Treffen natürlich in Präsenz stattfinden.

Vor dem China-Aufenthalt werden die Stipendiat*innen im Rahmen eines Wochenendworkshop die  Peer-Coaching Methode von erfahrenen Trainer*innen erlernen. Ziel ist es, die während des China-Auslandsaufenthalts gesammelten interkulturellen Erfahrungen gemeinsam zu reflektieren und zu analysieren. Während des Vorbereitungswochenendes sucht sich jede*r eine*n Coaching-Partner*in für den China-Aufenthalt. Die Coaching-Partner coachen sich gegenseitig (Peer-to-peer Coaching) über die gesamte Länge des China-Aufenthalts hinweg. Zur Erfolgskontrolle findet eine regelmäßige Rückkopplung (online) durch den sogenannten Super-Coach statt. Diese*r Trainer*in vermittelt beim Einführungsworkshop die Methode und gilt als Ansprechpartner*in bis zur Rückkehr nach Deutschland.

Begleitet wird das Peer-Coaching von einer wissenschaftlichen Evaluation. Hierzu wird es an drei Punkten während des Aufenthaltes einen Fragebogen geben, der sich auf die Erfahrungen des Peer-Coachings beziehen wird.

Teilnahmevoraussetzung:

Erfolgreiche Teilnahme an einem Sprachkurs und verbindliche Zusage zu einem längerfristigem Aufenthalt in China. Das Peer-Coaching ist integraler Bestandteil des Auslandsaufenthaltes.

Bewerbung:

Voraussichtlich ab Januar 2021.

Termine:

  • Juli 2021
  • Februar 2022
  • Juli 2022

Wichtige Hinweise und Teilnahmebedingungen

Bewerbung ab Januar 2021

Organisation: Hans-Böckler-Stiftung
Fragen zu diesem Modul an: chin-kobe[at]boeckler.de

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen