zurück

Infos, Empfehlungen & Wissenswertes: China-Blog 博客

Unser China-Projekt ist gestartet und hier finden sich ab jetzt Infos zu Land und Leuten.

Doppel-Yang-Fest 重阳节

Am 25.10.2020 ist "Doppel-Yang-Fest" 重阳节. Es wird in China, aber auch in Japan und Korea gefeiert. Nach dem Mondkalendar findet es am 09.09. statt, weshalb das Fest auch "Doppel-Neun-Fest" genannt wird. Der Ursprung des Festes hat wohl mit der Vermeidung von Pest zu tun.

Das Doppel-Yang-Fest ist häufig Thema in der Lyrik. So hat auch Li Bai 李白 ein Gedicht dazu geschrieben:

“昨日登高罢,今朝再举觞。菊花何太苦,遭此两重阳。” 

Heutzutage geht man an diesem Tag gerne ein bisschen Wander, erfreut sich über die blühenden Chrysanthemen und trink Chrysanthemen-Tee (früher auch Chrisanthemen-Wein). In Japan wird das Fest deshalb auch Chrysanthemum Festival 菊の節句 genannt.

Podcasts

[21.10.2020] Hier präsentieren wir euch eine kleine Auswahl an Podcasts. Die vollständige Liste findet ihr in der Dokumentation zur China-Akademie. Wir empfehlen in eine gute Podcast-App zu investieren.

Chinalogue
Der deutschsprachige China-Podcast von Prof. Dr. Sabrina Weithmann.

The China History Podcast
Wenn man sich mal schnell über eine bestimmte Periode der chinesischen Geschichte schlau machen möchte, dann ist dieser Podcast sehr geeignet. Wann war noch mal die Song? Wie funktioniert noch mal der Daoismus? Wer war noch mal Deng Xiaoping? Kann hier alles nachgehört werden. Läuft seit 10 Jahren!

Digitale Lernhilfen

[08.10.2020] Wir stellen hier ein paar Ressourcen vor, die nützlich für Chinesisch-Lernende sind.

Die Chinesisch-Lern-App Pleco

Das beste Werkzeug für euer Smartphone ist Pleco. Es gibt Pleco für Android und iOS. Die Grundversion ist kostenlos und innerhalb der App kann man sich weitere Open Source und Nutzer-gepflegte Wörterbücher und Extras herunterladen. Die meisten Wörterbuch-Lizenzen und Extras, wie z. B. Vokabelkarten und OCR-Funktion, kosten allerdings Geld.

Ihr solltet natürlich die Schrifteingabe für Chinesisch auf eurem Gerät aktivieren (z. B. Pinyin oder die handschriftliche Eingabe), damit ihr auch Zeichen eingeben könnt.

Schriftzeichen im Browser lesen

Für den Browser lohnt es sich ein Pop-up Wörterbuch Add-on zu installieren. Danach kann man mit der Maus über einem beliebigen Schriftzeichen schweben und es werden Aussprache und Übersetzung angezeigt. Das gibt es z.B. von Perapera für Firefox und Chrome.

Zeichen nachschlagen

Um mal schnelle einzelne Zeichen (nicht Wörter!) nachzuschlagen eignet sich die spendenbasierte Webseite HanziCraft. Die Detailseite jedes Schriftzeichens zeigt seine Bestandteile, die Aussprache, die Häufigkeit der Nutzung, die Wörter in denen das Zeichen am häufigsten benutzt wird und noch einiges mehr. Auch nützlich ist die Liste der 8943 am häufigsten vorkommenden Schriftzeichen.

Frohes Mondfest 中秋节快乐!

[01.10.2020] Nach dem Mondkalendar 农历 ist dieses Jahr am 1. Oktober Mondfest 中秋节 in vielen Ländern Asiens, so auch in China. Wer wissen möchte, warum man jetzt Mondkuchen 月饼 essen muss und warum die Göttin Chang'e 嫦娥 und der Jadehase 玉兔 auf dem Mond leben, der schaut sich dieses Video der South China Morning Post an. Und wem die Namen Chang'e und Jadehase bekannt vorkommen, die/der suche nach dem Mondprogramm der Raumfahrtbehörde der Volksrepublik China...

Das Mondfest fällt dieses Jahr auf den Nationalfeiertag 国庆节 der Volksrepublik China, die am 1. Oktober 1949 gegründet wurde. Daran schließt die Goldenen Woche 黄金周 an, eine 7-tägige Ferienzeit, die die Volksrepublik 1999 einführte, um den nationalen Konsum zu stimulieren.

Chinesisch

[30.09.2020] Wir beginnen unseren Blog mit Informationen zu Chinesisch und dem Chinesisch-Lernen, denn für eine China-Kompetenz sind gute Chinesisch-Kenntnisse ein Muss.

Das gesprochene Chinesisch 普通话/汉语

Die meisten Einwohner*innen der Volksrepublik China (VRCh) sprechen Hochchinesisch, bei uns auch als "Mandarin" oder einfach nur "Chinesisch" bekannt. In der VRCh wird sie "Standardsprache" 普通话 (Pǔtōnghuà) oder "Sprache der Han" 汉语 (Hànyǔ) genannt.
Die neu gegründete Volksrepublik China legte 1956 auf der "Konferenz zur Standardisierung des Modernen Chinesisch" die Aussprache fest. Das heutige Chinesisch basiert auf dem Beijinger Dialekt, ist mit diesem aber nicht deckungsgleich.

Weiterhin existiert in China eine enorme Sprachvielfalt, obwohl diese schrumpft. Dazu gehören unzählige Dialekte, Topolekte 方言 (auch Regiolekte genannt), die sich wie Französisch, Spanisch und Italienisch voneinander unterscheiden, und Sprachen, die nicht mal zur selben Sprachfamilie gehören. Deshalb sprechen viele Einwohner*innen Chinas mehr als eine Sprache. Einige der bekanntesten chinesischen Sprachen neben dem Hochchinesisch sind: Wu 吴语, Kantonesisch 粤语/广东话, Min 闽南话 (auch: Hokkien 福建话) und Hakka 客家话.

Informationen zur Phonetik findet ihr zum Beispiel in der Chinesisch-Ecke 汉语角 der Universität Ulm.
Wer jetzt Lust bekomen hat direkt anzufangen, dem sei der Blog von Carl Gene Fordham empfohlen, auf dem es ein paar Einführungslektionen zu absolvieren gibt: Basic Spoken Chinese.

Die Romanisierung 拼音

In der VRCh wird Pinyin verwendet. Das ist ein relativ einfach zu erlernendes Romanisierungs-System, mit dem man unproblematisch Schriftzeichen auf PC und Smartphone schreiben kann. Fast alle alten Schreibweisen wurden auch bei uns durch Pinyin ersetzt. Ausnahmen sind bekannte Wörter und Städtenamen wie Peking (heute: Běijīng), die man bis heute in der Zeitung finden kann.

Die Schrift 中文

Die ersten Zeugnisse der chinesischen Schrift finden sich auf den zunächst zufällig entdeckten Orakelknochen 甲骨文 aus der Zeit der Shang 商代 und datieren auf ca. 1200 v. Chr. Einige Schriftzeichen sind auch heute noch lesbar, aber die chinesische Schrift hat sich seitdem stark gewandelt.

Die Forschung geht von mehreren zehntausend Schriftzeichen aus. Die gute Nachricht: viele sind überhaupt nicht mehr in Gebrauch und andere werden nur sehr selten benutzt. Es müssen wesentlich weniger Schriftzeichen gelernt werden, um einigermaßen Lesen und Schreiben zu können.

Für das Erlernen von Schriftzeichen ist es gut zu wissen, dass auch diesem Schriftsystem gewisse Regeln zugrunde liegen, die das Erlernen von Schriftzeichen stark vereinfachen. So ist es möglich Rückschlüsse auf Aussprache und/oder Bedeutung eines Schriftzeichens ziehen zu können, obwohl man das Schriftzeichen noch nicht gelernt hat, da Schriftzeichen häufig aus Funktionskomponenten zusammengesetzt sind.
Ein Beispiel für eine semantische Komponente eines Schriftzeichens: 虫 chóng steht häufig für Insekten, Reptilien, Würmer und dergleichen. Taucht dieses Schriftzeichen in einem anderen Schriftzeichen auf, dann handelt es sich um eine semantische Komponente. Das Schriftzeichen mit 虫 kann dann häufig der oben genannten Kategorie zugeordnet werden. Beispiele sind Schlange 蛇,Biene 蜜蜂,Ameise 蚂蚁,Mücke 蚊子 ,Spinne 蜘蛛,Motte 蛾子,Frosch/Kröte 青蛙. Wenn man genau hinguckt, dann kann man in allen diesen Wörtern 虫 finden, am häufigsten etwas gequetscht an der linken Seite von mindestens einem der Schriftzeichen. Das funktioniert nicht in allen Fällen, erleichtert aber das Lernen enorm.

In der Volksrepublik werden vereinfachte Schriftzeichen benutzt. Bei diesen Schriftzeichen sind die Striche, die man zum Schreiben des Schriftzeichen braucht, teils deutlich reduziert worden. Auch ohne Chinesisch zu können, sieht man das manchmal auf einen Blick: Drache wird vereinfacht 龙 geschrieben. Das traditionelle Schriftzeichen ist 龍.

Weiterführende Links

  • Der Artikel "Learning Chinese" von Alec Ash auf dem Los Angeles Review of Books China Channel beantwortet wichtige Fragen zum Chinesisch-Lernen. Ohnehin ist die Webseite voll mit interessanten Artikeln, Buchempfehlungen und Podcasts zu China.
  • Die Sinonerds haben in der Kategorie Sprache auch einige gute Artikel rund um die Chinesische Sprache und das Erlernen derselben.

     

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen