zurück

中国能力:项目流程: CHIN-KoBe: Modulaufbau

Der Aufbau des CHIN-KoBe Projekts anhand der Modulpyramide erklärt.

Die Modulpyramide

Ziel des CHIN-KoBe Projekts ist es, dich auf einen längeren Aufenthalt in der Volksrepublik China vorzubereiten. Dazu haben wir CHIN-KoBe folgendermaßen konzipiert: Sieben aufeinander aufbauende Module vermitteln die für eine Chinakompetenz notwendigen Fähigkeiten. Wir haben dafür das Bild einer Pyramide gewählt, in der die ersten Module das Fundament der Pyramide bilden, die mittleren Module den Mittelbau, der auf dem Fundament aufbaut, und die Module in der Spitze symbolisieren die zunehmende Spezialisierung der Teilnehmenden.

Jedes Modul findet mindestens einmal im Jahr statt. Da der Start des Projekts in den ersten Lockdown fiel und wir alle im Moment nicht in die Volksrepublik China können, mussten wir fast alle Module anpassen. Wir sind aber zuversichtlich, dass das aktuellen Angebot euch schon einiges zu bieten hat, bis Reisen nach China wieder möglich sind.

Was macht ChinaKompetenz aus?

Worum geht es eigentlich, wenn wir von Chinakompetenz sprechen? Folgende 4 Fähigkeiten, die für eine Chinakompetenz notwendig sind, sollen durch die 7 Module des Projekts auf- bzw. ausgebaut werden:

  1. Sprachkenntnisse
  2. Interkulturelle Fähigkeiten
  3. Ein Grundverständnis von Chinas Wirtschaft, Politik, Geschichte & Gesellschaft
  4. Studien-/Fachspezifisches Wissen

Wie bauen die Module aufeinander auf und wie wird dadurch die ChinaKompetenz verbessert?

Das Fundament der Pyramide

Module 1, 2 & 3 bilden das Fundament. Wie in der Pyramide versinnbildlicht, bauen die Module aufeinander auf und steigern sich im Schwierigkeitsgrad. Module 1, 2 & 3 sind ganz essentielle Basismodule, die von jeder/m besucht werden sollten, um sich dann an die fortgeschritteneren Module zu wagen.

  • Modul 1 vermittelt China-Wissen
  • Modul 2 interkulturelle Fähigkeiten und
  • Modul 3 kümmert sich um die Sprachkenntnisse.

Diese Module finden in Deutschland statt. Im ersten Durchgang sind sie auch/nur online durchführbar. Modul 1, 2 & 3 sind die Basis für die tiefergehende Beschäftigung mit China und bilden die Grundlage für die nachfolgenden Module.

Der Mittelbau der Pyramide

Module 4 & 5 bilden den Mittelbau. Aufenthalte in China sind eine unverzichtbare Voraussetzung für den Aufbau einer umfassenden Chinakompetenz. Ab Modul 4/5 sind Aufenthalte in der VR China notwendig. Daher sind diese Module nur noch für Stipendiat*innen offen, die sich bereits eine gewisse Chinakompetenz aufgebaut haben. Ab Modul 4 wird die erfolgreiche Teilnahme an den vorangegangenen Modulen vorausgesetzt (Nachweise über äquivalente Kenntnisse werden in Einzelfällen anerkannt). Modul 4 & 5 dienen als Vorbereitung auf einen längerfristigen Aufenthalt in China.
Modul 4 (Peer-Coaching) kann als Begleitmodul zu Modul 7 verstanden werden und findet, bis auf ein Workshopwochenende in Deutschland, parallel zum Aufenthalt in der VR China statt.
Modul 5, die Auslandsakademie, steht einer Gruppe von bis zu 30 Stipendiat*innen offen, die bereits Sprach-, Landes- und interkulturellen Kenntnissen mitbringen, da auf diese Kenntnisse aufgebaut wird. Die intensiven Chinesisch-Sprachkurse stehen im Fokus des vierwöchigen Aufenthalts. Sie bauen auf den in Modul 3 des CHIN-KoBe-Projekts erworbenen Sprachkenntnissen auf. Neben den Sprachkursen wird es ein kulturelles und thematisches Begleitprogramm geben, um etwa die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen vor Ort kennenzulernen. Die in Modul 1 und 2 erworbenen Kenntnisse werden in den vier Wochen vertieft. Insgesamt bietet Modul 5 damit eine hervorragende Vorbereitung auf einen längeren China-Aufenthalt.

Die Spitze der Pyramide

Module 6 & 7 bilden die Spitze der Pyramide. Damit sind die längerfristige Aufenthalt in China gemeint, während derer du dir Studien- oder Fachspezifisches China-Wissen aneignen kannst. Die vorangegangenen Module versetzen dich in die Lage direkt tief einzusteigen und das meiste aus deinem Semester/Jahr in China herauszuholen. Zur Auswahl stehen ein Praktikums- oder ein Studienaufenthalt. Für einen Studienaufenthalt bieten sich die vorhandenen Kooperationen der Hochschulen an. Bei Fragen stehen wir zur Verfügung.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen